Herzlich willkommen auf der Homepage unserer Hausarztpraxis in Tarmstedt.


Wir sind eine internistisch geführte Hausarztpraxis und bieten die regulären hausärztlichen Untersuchungen an, inkl. Ultraschall.

 

Als Landarzt möchte ich meinen akut erkrankten Patientinnen und Patienten weiterhin die Möglichkeit geben, zeitnah  und gründlich versorgt zu werden. Aus diesem Grund kommt es in meiner Praxis immer wieder zu deutlichen Wartezeiten trotz Terminvergabe. Ich bitte um Verständnis. 

 

Als Besonderheit verfügen wir über reise- und tropenmedizinische Kompetenz und bieten entsprechende Untersuchungen, Beratungen und ggf. Behandlungen an. In Deutschland gibt es einen niedergelassenen Tropenmediziner auf 1 Million Einwohner. Da die meisten Tropenmediziner in Großstädten arbeiten, hat der beschauliche Ort Tarmstedt hier einen besonderen Status inne. Als spezielle Gelbfieberimpfstelle haben wir den Impfstoff vorrätig.

 

Arzneimittel sind essentiell in der medizinischen Versorgung. Um unsere Unabhängigkeit zu waren, lehnen wir aber jede Einflussnahme der pharmazeutischen Industrie auf unsere Praxis ab. Wir verzichten auf jegliche Zuwendungen der Pharmaindustrie, sodass alles in der Praxis - vom Kugelschreiber bis zur Informationsbroschüre - produktneutral ist. Außerdem führen wir aus Überzeugung keine sogenannten Anwendungsbeobachtungen durch. 

 

Ich verspreche Ihnen, die in den letzten zwei Jahrzehnten gesammelten medizinschen Erfahrungen zu nutzen, um Ihnen zusammen mit meinem fleißigen Team ein guter Arzt zu sein.

 

Ihr Hausarzt

 

Dr. med. Florian Steiner

Aktuelles


SARS-Cov-2-positiv Getestete in Tarmstedt


Kein Grund zur Panik. AHA-Regeln noch einmal genauer umsetzen. 

Schuldzuweisungen vermeiden. Foren auf 

Facebook u.ä. sind keine angemessene 

Informationsquelle! 


In der Praxis reduzieren wir aktuell Kontakte und konzentrieren uns auf die akuten Fälle, bis die Lage übersichtlicher ist. Routine-Kontrolltermine werden ggf. knapp gehalten nach Risiko-Nutzen-Abwägung.


Abstriche von asymptomatischen  Lehrkräften führen wir aktuell nicht durch. Diese Lehrkraftregelung sei auf einen kurzen Zeitraum (11.10.2020) begrenzt und in der Umgebung sind Anlaufstellen verfügbar.


Symptomatische Patientinnen und Patienten melden sich bitte telefonisch für morgendliche Abstriche. Diese führen wir wie gewohnt weiter durch im umsetzbaren Rahmen. 


Die Lage und die Regeln werden sich in Zukunft ändern. Dies ist nicht überraschend, sondern ganz normal in einem Ausbruchsgeschehen. Anpassungen an die aktuelle Lage verlangen Flexibilität. Was gestern galt, muss nicht heute gelten und wird in Zukunft noch einmal anders sein. Dies kann zu Verwirrung führen, sollte Sie aber nicht verängstigen. Einzelne Personen oder Gruppierungen z.B. im Internet bieten scheinbar einfache Erklärungen und Lösungen an. Diese sind aber selten seriös, können mit Hintergrundwissen meist leicht entlarvt werden und können leider die Situation verschlechtern und Menschenleben gefährden. 


Die hiesige Region hat die letzte Zeit recht gut überstanden, der Großteil der Menschen hat vorbildlich agiert und gemeinsam werden wir das alle meistern. 


Grüße , F. Steiner


———-


Grippeschutzimpfungen aktuell 

wieder vorrätig - 

sich besser im Covid-19-Jahr impfen lassen, bevor die 

Hustensaison im vollen Gange ist 



Impfungen bevorzugt 

montagvormittags 09:00 - 12:00 h

dienstagvormittags 10:00 - 12:00 h

und 

donnerstagnachmittags 14:00 - 18:00 h


unter Einhaltungen der Abstandsregeln, 

bitte mit Mund-Nasen-Schutz, wenn möglich  


Bevorzugt werden geimpft -

Priorisieren wichtig bei begrenztem Impfstoff


RKI-Empfehlung:

Schwangere

Menschen über 60 Jahre

Chronisch Kranke 

MitarbeiterInnnen des 

GesundheitswesensPflegende 

Angehörige von Risikopatienten, enge

Kontaktpersonen von Risikopatienten u.ä.


Entsprechend STIKO-Empfehlung

 = Kostenübernahme durch Krankenkassen


———————————————-

STOPP - Abstrichzentrum in Zeven geschlossen

Unten stehender  Text aktuell nicht zutreffend. 

Wird ggf gelöscht , aktuell abwarten, was die 

neuen Empfehlungen sind bei deutlichen Anstieg 

der akuten Atemwegserkrankungen ä. 



Reiserückkehrer-Testung für Reisende aus Risikogebieten laut RKI: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html  

Neben der seit langen bestehenden Quarantänepflicht gibt es für diese Rückkehrer jetzt eine Abstrichpflicht. 


Für Rückkehrer aus den EU-Niedrigrisikogebieten wird eine freiwillige Testung angeboten. Sämtliche Test sind für die einzelnen Personen gratis, werden über die Allgemeinheit finanziert.


CORONATEST für REISERÜCKKEHRER OHNE Beschwerden in ZEVEN.

Ab sofort erfolgt die Online-Anmeldung für eine Coronatest im Testzentrum Zeven (Bezirksstelle Stade) durch die Reiserückkehrer selbst. Sie müssen Ihre Hausarztpraxis nur kontaktieren, wenn sie krank sind! 


Gesunde Rückkehrer unserer Region gehen online auf

 www.kvn.de

—> Patienten

—> Coronavirus

—> Corona-Testzentrum Online-Anmeldung

 —> Testzentrum der Bezirksstelle Stade 


und reservieren einen Termin für den Zeitraum kurz nach Reiserückkehrer (maximal 72 h nach Rückreise). Auch samstags und sonntags ist das Testzentrum aktuell geöffnet. Fahren Sie bitte nicht direkt nach Zeven ohne Anmeldung und bringen Sie bitte nicht unangemeldete Mitreisende mit. Für jeden Rückreisenden wird eine online-Anmeldung benötigt. 


Denken Sie bitte daran, zu dem Termin Ihre Mund-Nasen-Bedeckung und Ihre Versichertenkarte mitzubringen.  


CORONATEST für REISERÜCKKEHRER sowie alle ANDEREN MIT Beschwerden in TARMSTEDT


Wenn Sie auch nur leichte Symptome haben (Reiserückkehrer und alle anderen), darf nicht in Zeven getestet werden. Testungen sind bei bei uns nach telefonischer Anmeldung möglich. 


Auf keinen Fall sollen Sie direkt in die Praxis kommen, da Sie als Risikofall gelten. 


Bitte haben Sie Geduld, wenn es länger dauert. Abstriche sind kein Notfall. Wir versuchen diese zusätzliche Aufgaben so gut es geht zu organisieren. 


Testung in Tarmstedt für Menschen mit Beschwerden:

Nach telefonischer Anmeldung bekommen Sie, sowie ggf. Familienangehörige, einen Termin für den Abstrich. Nach Aufforderung gehen Sie dann bitte durch die Parkplatz-Gartenpforte links vom Praxiseingang zur Sprechzimmerterrassentür, ohne die Praxis zu betreten. Alles Weitere erkläre ich Ihnen vor Ort.


Bitte halten Sie Abstand zu anderen Menschen. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Respektieren Sie bitte die gängigen Schutzmaßnahmen.


Über das Testergebnis werden Sie von uns informiert.  


Vielen Dank!



————————————


  


Parken


Bitte respektieren Sie die Parkregeln bei den limitierten Parkmöglichkeiten. 


Bitte nicht in der Kurve parken. Bitte nicht entgegen der Fahrtrichtung parken. Bitte die Anwohner nicht zuparken.


Junge mobile Patientinnen und Patienten möchte ich bitten ein paar Schritte in Kauf zu nehmen, um denen mit Gehbeschwerden das Leben zu erleichtern. 


Bezüglich Corona: Bitte halten Sie auch vor der Praxis die nötigen Abstände ein.


Herzlichen Dank! 


—————————————



Während der Pandemie ist

mittwochs die Praxis - wie
sonst hausärztlich allgemein üblich -
nur bis 13 Uhr geöffnet. 


——————————


Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB)


Die MNB (sog. community mask aka Schnutenschlüppi, Maultäschle, Babbellappe) kann bei korrekter Anwendung im Ausbruch die Ansteckungswahrscheinlichkeit senken. Der Gemeinschaftsschutz ist messbar, die Datenlage nimmt zu, der Effekt darf aber auch nicht überbewertet werden. Das Tragen einer MNB ist eine sinnvolle Maßnahme unter vielen.


Wir begrüßen das Tragen von Masken in der Praxis, verpflichten aber niemanden dazu.  So wird es auch von offiziellen Stellen (im Gegensatz zum Einkaufen z.B.) aus verschiedenen Gründen in der Praxis nicht verlangt. 


Sie sollten in der Lage sein eine Mund-Nasen-Bedeckung adäquat zu tragen. Ein ständiges Auf- und Absetzen und sich ins Gesicht fassen ist zu vermeiden. 


Abstandhalten ist neben dem Lüften in der Praxis eine weitere wichtige Maßnahme, bitte seien Sie umsichtig. Und denken Sie bitte daran, die Dauer eines direkten Kontaktes ist ein sehr wichtiger Risikofaktor. Je länger man den Abstand nicht einhält, desto höher ist das Ansteckungsrisiko in Falle eines Falles.


Unser Material setzen wir ressourcenschonend ein und passen uns an die aktuelle Situation an, die aktuell recht entspannt ist. Wir betreiben Risikoverminderung, es gibt aber keine 100%ige Sicherheit. Restrisiken werden bewusst in Kauf genommen und wir vermeiden Opfer der sog. Null-Risiko-Verzerrung zu werden. Ende des Jahres kann es schon alleine aufgrund der zunehmenden Erkältungen und fehlender Möglichkeit ständigen Lüftens besonders für Akteure des Gesundheitswesens unangenehm werden. Auch bei niedrigen Covid-19-Zahlen ist jede Erkrankung der Atemwege erst einmal verdächtig und wird uns alle auf eine Geduldsprobe stellen. Über adäquate Lösungen in unserer Praxis den kommenden Herbst und Winter betreffend denken wir intensiv nach und bereiten uns gelassen vor. 


———————


Essenziell ist es auch in ruhigen Zeiten weiterhin Verdachtsfälle auf Corona zu testen. Neue Fälle sollten früh entdeckt werden, um ein schleichendes Sich-Ausbreiten wie bei einem Moorbrand zu vermeiden. Es geht nicht nur um den direkten und indirekten gesundheitlichen Schaden durch das Virus, sondern auch um den massiven Kollateralschaden wie z.B. vermeidbare Belastung der Gesundheitsämter und Rettungsstellen sowie die sozialen und gesellschaftlichen Auswirkungen. Einen weiteren, ggf. regionalen Lockdown haben die Menschen nicht verdient, manche würden ihn schlichtweg finanziell nicht bewältigen können. Vieles kann mit recht leichten Maßnahmen erreicht werden, es liegt zu einem gewissen Grad auch in unserer Hand. Seien wir solidarisch. 


————————————

ANTIKÖRPER-Bestimmung 

Aktuell werden in unserer Praxis nur in Ausnahmefällen Coronavirus-Antikörper-
Bestimmungen angeboten, da die Aussagekraft der aktuell vorliegenden 

Tests in einer Region mit nur vereinzelten Fällen überschätzt wird.

Danke für Ihr Verständnis!


———-



Sollten Sie Sorge haben an Covid-19 erkrankt zu sein und/oder entsprechende Symptome haben, dann melden Sie sich bitte telefonisch bei uns.

 

Herzlichen Dank!



Vorsorge und Impfungen

Krankheitsprävention ist eine essentielle Aufgabe des Hausarztes. Sinnvolles Impfverhalten hilft, diesem Ziel näher zu kommen.



Hausbesuche

Ist es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich in der Praxis zu erscheinen, so versuchen wir, zu Ihnen zu kommen.



Ultraschall

Hochmoderne Technik, gepaart mit Ultraschallerfahrung und vernünftiger Indikationsstellung sind wichtige Werkzeuge des niedergelassenen Arztes.