Herzlich willkommen auf der Homepage unserer Hausarztpraxis in Tarmstedt.

 

 


für Corona-Schutzimpfung - siehe bitte Reiter "COVID-19"

 

Freitag, 11. Juni 2021; 23:30 h

  • Herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen in Tarmstedt und Wilstedt für die Vertretung in den letzten zwei Wochen.
  • Bitte kommen sie an den ersten Tagen nur zu uns, wenn es dringend ist. Nach jedem Urlaub gibt es sehr viel zu tun, sodass wir uns auf die schweren Fälle konzentrieren müssen.
  • Bzgl. QR-Codes / Digitaler Impfnachweis: aktuell bieten wir KEINE Impfzertifikate / QR-Codes in unserer Praxis an. Wir möchten uns weiterhin auf die Patientenversorgung und die Impfungen konzentrieren und zusätzliche Bürokratie vermeiden. In Ihren guten alten analogen Impfpässen haben wir die Impfungen bereits dokumentiert. Dennoch verstehen wir den Wunsch, die COVID-19-Impfungen so schnell es geht digital verfügbar zu haben. Unsere  lokalen Apotheken in Tarmstedt und Wilstedt  und  Apotheke bieten den entsprechenden Service an. Soeben haben wir uns kurz besprochen. Denken Sie bei Vorstellung in der Apotheke bitte an Ihren Ausweis und Ihren Impfpass ggf. das Impfzertifikat des Impfzentrums. Bitte aber möglichst nicht gleich in der ersten Woche dort anfragen, wenn es nicht dringend ist, damit sich alles einspielen kann. Seien Sie bitte geduldig. 
  • Bzgl. COVID-19-Impfungen: die kommende Woche werden wir uns sammeln und dann möglichst rasch mit dem Impfen fortfahren. Wir werden die über 60jährigen weiterhin mit Vaxzevria von AstraZeneca und jetzt auch mit Janssen von Johnson&Johnson impfen. Die unter 60jährigen bekommen entsprechend Empfehlung COMIRNATY von BioNTech und bei Wunsch auch Vaxzevria und Janssen. Die Minderjährigen wenden sich bitte bevorzugt an die Kinder- und Jugendärzte, prinzipiell ist aber auch die Impfung bei uns möglich. Für die 12-17jährigen werden wir bei dem aktuell niedrigen Ansteckungsrisiko nach Risiko-Nutzen-Abwägung ausschließlich COMIRNATY (BioNTech) anbieten. Vermutlich werden wir aber weiterhin recht wenig mRNA-Impfstoff zur Verfügung haben. Weiterhin impfen wir erst einmal die mit dem höheren Risiko, also ältere Jahrgänge, sodass die Gruppe der Minderjährigen sicherlich nicht schnell dran ist bei uns und vermutlich früher beim Kinder- und Jugendarzt geimpft werden kann. 

 

RKI-FAQ - es lohnt sich:


https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html


Ausbrüche und das Wissen darüber sind dynamisch,  bleiben wir flexibel. 

 

 

 

 



Vorsorge und Impfungen

Krankheitsprävention ist eine essentielle Aufgabe des Hausarztes. Sinnvolles Impfverhalten hilft, diesem Ziel näher zu kommen.



Hausbesuche

Ist es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich in der Praxis zu erscheinen, so versuchen wir, zu Ihnen zu kommen.



Ultraschall

Hochmoderne Technik, gepaart mit Ultraschallerfahrung und vernünftiger Indikationsstellung sind wichtige Werkzeuge des niedergelassenen Arztes.