Impfsonntag, 15. August 2021

Am letzten Tag unseres Praxisurlaubs führen wir den vorerst letzten Impfsonntag durch. Wir werden ausschließlich mit COMIRNATY von BioNTech impfen, also für die meisten eine sog. Kreuzimpfung anbieten, wie von der STIKO empfohlen. Für einige wird es die zweite Dosis COMIRNATY sein, für die meisten die erste COMIRNATY (BioNTech) nach Vaxzevria (Astra-Zeneca).

 

Weiterhin bleibe ich dabei  - es war richtig die letzten Dosen des hochwirksamen Vaxzevria-Impfstoffs von Astra-Zeneca aufzubrauchen statt wegzuwerfen. Ich freue mich, dass wir lediglich eine einzige Dosis (die berühmte 11. Dosis aus einer 10er-Vial) Vaxzevria von Astra-Zeneca verwerfen mussten, da ein Patient spät abends in der letzten Impfrunde nicht erschienen ist und wir niemanden mehr telefonisch mobilisieren konnten.  Alle anderen Vaxzevria-Dosen konnten wir Dank Ihrer Unterstützung sowie der fleissigen Telefoniererei meiner Praxismitarbeiterinnen nutzen. Dies freut mich vor dem Hintergrund der Impfstoffknappheit weltweit. Es wäre sehr traurig gewesen, wenn wir viele Dosen hätten verwerfen müssen, während manche Niedrigeinkommensländer noch keinen Impfstoff erhalten haben.

 

Es wird ablaufen wie bei den letzten Malen:  der Zugang erfolgt über die zwei Eingänge Haupteingang sowie Garteneingang. Bitte Impfpass und Versichertenkarte bereit halten. Bei besonderen Umständen, Absagen, Wünschen, Fragen bitte vorher Kontaktaufnahme, der Briefkasten wird z.B. fast täglich geleert.

 

Die meisten Fragen scheinen gestellt worden zu sein, die FAQ des Robert Koch-Instituts sowie des Paul-Ehrlich-Instituts stehen weiterhin unter dem Reiter COVID-19 zur Verfügung. Weiteres kann man unter www.zusammengegencorona.de nachlesen und sich Informationsvideos ansehen. Aufklärungen siehe dort - sowie ausgedruckt und laminiert an unserer Praxisfensterscheibe. Selbstverständlich können auch Fragen am Impftag gestellt werden, wir versuchen aber weiterhin alles vorher zu klären, um die Abläufe nicht zu gefährden.

 

Dass wir aktuell nur noch mit COMIRNATY von BioNTech impfen liegt daran, dass dieser Impfstoff nun ausreichend zur Verfügung steht und wir so die teils müßigen Impfstoffdiskussionen vermeiden können.

 

Vermutlich Ende August/Anfang September steht auch eine Überprüfung der Impfempfehlung der STIKO bzgl. Kinder- und Jugendliche aus, da neue aussagekräftigen Studiendaten zur Verfügung stehen werden. Ich gehe von einer generellen Impfempfehlung ab 12 Jahren aus und so planen wir erst einmal, um vorbereitet zu sein.

 

Es bleibt dabei: "Hauptsache vollständig geimpft" sowie Anpassung des Verhaltens abhängig von der Gesamtsituation. Ziel ist weiterhin den Hauptschaden sowie den prozentual immer größer werdenden Kollateralschaden gering zu halten, das Risiko weiterer Mutationen zu senken sowie andere Herausforderungen auf diesem Planeten nicht aus den Augen zu verlieren.

 

 

Ich kann nicht häufig genug Danke sagen an dieses hochmotivierte Team sowie Danke für die Unterstützung und das Verständnis unserer Patientinnen und Patienten.