Sich nicht impfen lassen kann sehr schwere Nebenwirkung machen

In der Dunkelheit mit dem Auto durch den Ort zu fahren und die Scheinwerfer nicht anzustellen, weil man gehört hat, dass andere Scheinwerfer besser sind,  kann man machen und es geht auch meistens gut. Aber es ist sicherlich nicht die beste Entscheidung.

 

Ähnlich verhält es sich mit den zugelassenen COVID-19-Impfstoffen. Bitte lassen Sie sich impfen, egal welcher Impfstoff gerade angeboten wird. Ich verstehe, dass einige verunsichert sind bei den vielen Berichten in letzter Zeit. Glauben Sie mir - die Probleme sind das Virus und die Gesamtsituation. Alle zugelassenen Impfstoffe sind Lösungen zu diesen Problemen.

 

—————

 

Aus Hannover kommen aktuell Briefe  mit "Impfberechtigungen". Bitte deshalb nicht anrufen. Diese Schreiben sind mithilfe von fragwürdigen Algorithmen maschinell erstellt worden und alles andere als hilfreich. Diese Briefe sind häufig nicht nachvollziehbar und für uns nur minder relevant. Sie verändern nicht die Anzahl von Impfdosen in unseren Kühlschränken und sie führen vermutlich zu keiner Veränderung unserer Impflisten. Wir rufen weiterhin an, bitte rufen Sie uns nicht wegen dieser Schreiben an!

 

Ab nächster Wochen werden wir Vaxzevria (AstraZeneca) und COMIRNATY (BioNTech) impfen. Beides sind sehr gute Impfstoffe! Entsprechend STIKO impfen wir Vaxzevria nur an > 60jährige. Sollte jemand über 60 grundsätzlich Vaxzevria (AstraZeneca) ablehnen, akzeptieren wir dies, werden uns aber nicht auf Impfstoff-Diskussionen einlassen können. Man nimmt bitte das an, was wir geliefert bekommen. Es sind sehr gut wirksame und sehr sichere Impfstoffe. Bei Ablehnung spezieller Impfstoffe fällt man leider erst einmal aus der Liste raus und wir rufen die nächste Person auf der Liste an. Selbstverständlich kann man dann versuchen, sich über ein Impfzentrum zu bewerben. 

 

———————-

 

Ab nächster Woche vertreten wir die große Praxis Riedesel. Bitte verstehen sie, dass wir bei weiterlaufenden Impfungen sehr wenig Zeit haben werden für lange Gespräche. Schonen Sie bitte unser Telefon, schonen Sie bitte meine Mitarbeiterinnen, die u.a. sogar schon in ihren Mittagspause impfen und noch viele Monate durchhalten müssen, bis alle Patientinnen und Patienten Schutz haben Auch ich werde mich sehr kurz halten müssen, um genügend Zeit für absolute Dringlichkeiten und Notfälle zu haben.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Herzlichen Dank an alle Patientinnen und Patienten, die uns unterstützen, Geduld und Verständnis zeigen und uns motivieren. 

 

Alles wird gut!  :)