Letzter Aufruf - Impfpässe bitte jetzt abholen!

Die Impfpass-Schublade hier ist noch recht gefüllt. 

Jeder sollte zuhause jetzt seinen Impfpass bereit liegen haben. Suchen Sie jetzt nach Ihrem Impfpass.  Verkaufen Sie es Ihren Angehörigen ggf. als Training für Ostern.  Sagen Sie es bitte weiter. 

 

Noch haben wir ein paar Blankos, falls einer verloren gegangen ist oder sie nur einen sog. Alten Lappen besitzen (an die Zukunft denken/Nachweis auf Reisen etc). 

Wenn wir einen Impfpass noch nie hier gesehen haben, dann gerne abgeben und nach drei Tagen wieder rausholen.

Wir möchten aufgeregte Last-Minute-Anrufe vermeiden. Auch ist im März noch die Chance, eine fehlende  Masern-Impfung nachzuholen für nach 1970-Geborene. 

Damit können wir uns im Juni/Juli vermutlich nicht befassen. Details: siehe bitte weiter unten. 

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

PS: bitte daran denken, dass wir glauben das Virus zu kennen. Aufgrund der jetzt bei Variante erhöhten Ansteckungsgefahr sind die eigenen verinnerlichten Verhaltensweisen aber möglicherweise  weniger wirksam. Auch besteht stets das Risiko, weil man sich bis jetzt nicht angesteckt hat, dass das eigene Verhalten als angemessen eingeschätzt wird. Das ist wie das Tempo beim Autofahren. Man kann zu schnell fahren, aber auch da passiert meistens nichts. Jeder, der weniger vorsichtig ist, wird als risikofreudig bis fahrlässig wahrgenommen. Wer aber mehr macht als man selbst, wird gerne als ängstlich bis panisch wahrgenommen. Das erinnert mich alles an meine Lieblingsdefiniton für Alkoholismus: Alkoholiker ist der, der mehr trinkt als sein Hausarzt.  

 

Insgesamt können wir weiterhin froh sein, dass wir im ländlichen Niedersachsen leben. Die nötigen Maßnahmen kommen für unsere Region meist rechtzeitig.